Zöliakie (Glutenunverträglichkeit)

Symptome bei Zöliakie

Wenn wir unser „täglich‘ Brot“ nicht mehr vertragen, liegt das häufig an einer Glutenunverträglichkeit, auch als Zöliakie bezeichnet. Eine Zöliakie beruht auf einer chronischen Erkrankung des Dünndarms. Dabei führt das Klebereiweiß Gluten, bzw. die Unterfraktion Gliadin zu einer Entzündung der Dünndarmschleimhaut. Dadurch bilden sich die Darmzotten zurück, wodurch die Oberfläche des Dünndarms verringert wird, sodass Nährstoffe nicht in genügendem Maß aufgenommen werden können. Im Laufe der Erkrankung können so Nährstoffdefizite entstehen, aber auch Symptome und Beschwerden wie chronischer Durchfall, krampfartige Bauchschmerzen, sowie Flüssigkeits- und Gewichtsverlust treten oft bei Zöliakie auf.

Gluten kommt in den Getreidearten Weizen, Dinkel (inkl. Grünkern), Roggen, Gerste und Hafer, sowie in den alten Weizensorten Einkorn, Emmer und Kamut® (Khorosan-Weizen) vor. Zöliakie – Betroffene sollten daher Lebensmittel, in denen diese Getreidearten vorkommen, meiden.

Was sind die Ursachen einer Zöliakie?

Die genauen Ursachen für eine Zöliakie sind noch unklar. Man geht jedoch davon aus, dass erbliche Faktoren eine erhebliche Rolle spielen. Des Weiteren scheinen auch das Immunsystem, Infektionen, die Ernährung und Umweltfaktoren einen Einfluss auf die Krankheit zu haben.

Die Diagnose der Zöliakie erfolgt durch eine Dünndarmbiopsie. Die einzige Behandlung bzw. Therapie für Menschen mit Zöliakie ist eine glutenfreie Ernährung. Besonders zu Beginn fällt es vielen Betroffenen schwer, die Ernährung so umzustellen, dass sie glutenfrei ist, da Gluten in besonders vielen Lebensmitteln enthalten ist. Vielen Halbfertig- und Fertigprodukten werden glutenhaltige Zutaten zugegeben wie z.B. Mehl, Weizenstärke, Weizenkleie oder auch direkt Gluten. Aber auch Gewürzmischungen, Wurst, fettreduzierte Produkte usw. können Gluten enthalten. Wenn Sie von Zöliakie betroffen sind, müssen Sie daher besonders genau auf die Zusammensetzung von Lebensmitteln achten, denn auch vermeintlich glutenfreie Produkte können Gluten enthalten. Die Beschwerden und Symptome einer Zöliakie, wie zum Beispiel Durchfall, werden auf Dauer nur verschwinden, wenn Sie sich konsequent glutenfrei ernähren.

Ratschläge zu einer glutenfreien Ernährung sowie praktische Rezepte und Tipps für den Umgang mit Zöliakie im Alltag finden Sie hier: https://www.dzg-online.de/glutenfreie-ernaehrung.7.0.html